Suche
  • Nico Wendhausen

Interview zur Sportlerwahl 2018 des KSB am Samstag


Die Sportlerwahl 2018 steht kurz bevor. Am Samstag könnte unser Team zur Mannschaft des Jahres 2018 gewählt werden. Wir möchten aus diesem Grund ein Interview mit dem Macher des Erfolges veröffentlichen: Hans-Peter Maushake.

Viel Spaß beim lesen.

Hallo Mausi, dein Abschied ist jetzt ein paar Monate her und die Mannschaft hat der Ligaalltag mit all seinen kleinen und großen Problemen wieder eingeholt. Dennoch wollen wir noch einmal einen Blick auf Deine Abschiedsfeier werfen: Gib unseren Lesern doch mal ein paar Einblicke wie Du diesen unvergesslichen Tag auf dem Bötschenberg erlebt hast und was Deine Highlights waren.

Die Abschiedsfeier auf dem Bötschenberg am 4.8.2018 war für mich - aber auch für meine Frau - ein sehr stark emotionales Erlebnis. Was da einige hoch engagierte Sportkameraden mit Unterstützung des Vorstandes des HSV Helmstedt auf die Beine gestellt haben, ist schier unglaublich. Es bedurfte sicher eines großen zeitlichen Aufwandes, um so viele ehemalige Fußballspieler - teils mit ihren Frauen - an diesem Tage zum Erscheinen motivieren zu können. Welch ein Anblick beim Betreten der HSV-Sportanlage. Umrahmt von so vielen ehemaligen und aktuellen Fußballern. Dazu das Lied "It is time to say good by". Händeschütteln, Umarmungen, Freudentränen. Es war ein wunderschöner Tag. Nochmals mein ganz großer Dank allen Beteiligten.

Von der Vergangenheit in die Zukunft. Am Samstag findet die Sportlerehrung des KSB im Brunnentheater statt und Du bist zusammen mit den deutschen Vizemeistern als Team des Jahres nominiert. Zu Recht wie wir finden. Was bedeuten Dir diese 4 Tagen Hofherrenweiler? Und was hat es im Endeffekt so besonders gemacht? (Es war ja nicht das einzige Großevent in Deiner Karriere)

Mit ihren sportlichen Erfolgen im Jahr 2018 - insbesondere der grandiose 2. Platz beim Deutschen Altherrensupercup in Aalen - hat die Alte Herren des HSV Helmstedt nach Meinung vieler Helmstedter zu Recht die Nominierung für die Sportlerehrung des KSB Helmstedt am 3.11.2018 im Brunnentheater verdient. Für mich war die Teilnahme an der inoffiziellen Deutschen Altherrenmeisterschaft ein ganz toller Abschluß meiner über 40-jährigen ehrenamtlichen Tätigkeit für die Alte Herren des HSV Helmstedt. Die Organisation, der intensive Zusammenhalt aller Teilnehmer und die Steigerung des Teams im Verlauf des mit 40 hochkarätigen Mannschaften aus dem Bundesgebiet besetzten Turniers kann in dieser Form kaum übertroffen werden. Es waren vier Tage inklusive des überrraschenden Empfangs bei unserer Rückkehr auf dem Bötschenberg, was ich als einen besonderen und einmaligen Höhepunkt in meiner langen Karriere in Erinnerung behalten werde.

H-P Maushake bei seiner letzten großen Besprechung vor den Spielen des DAHSC

Du bist noch regelmäßig als Zuschauer und kritischer Betrachter bei den Spielen dabei. Wie schätzt Du die Arbeit Deines Nachfolgers ein? Es ist ja nicht so einfach eine solche Truppe zu übernehmen.

Grundsätzlich nehme ich mir natürlich gern die Zeit, möglichst viele Spiele meiner ehemaligen Alten Herren zu besuchen. Natürlich ist vieles leichter geworden. Einfach mal so zum Bötschenberg fahren und ohne vorherige innere Anspannung mit Kette, Mirko und anderen die Spiele genießen. Nach meinen bisherigen Eindrücken war die Alte Herren gut beraten, Dirk Rack meine Nachfolge zu übertragen. Er ist sehr engagiert, trifft gute sportliche Entscheidungen und wird mit dieser Mannschaft hoffentlich noch viele Jahre sportlichen Erfolg und beste Kameradschaft erleben können. Dazu wünsche ich Dirk alles Gute.

Weggefährten seit Jahrzehnten H-P Maushake und Friedel Gehrke vom NfV

Abschließend noch die Frage was Du zur aktuellen Entwicklung sagst. Das Team hat sich ja abermals personell verändert und musste sich erst finden. Wie siehst den derzeitigen Stand der Dinge?

Natürlich hat die Alte Herren mit der Rückkehr von Dave Belling und Christop Kniep sowie dem Keeper Sebastian Stielau einerseits und einer Vielfalt von Möglichkeiten aus dem Kader der 1. Herren andererseits weiter an hoher Qualität gewonnen. Neben Nils Schräder können bei Bedarf und insbesondere voraussichtlich bei der nächsten Deutschen Meisterschaft im Juni in Nordhorn zahlreiche Spieler, die das 32. Lebensjahr vollendet haben, Berücksichtigung finden. Das wertet den Kader immens auf und dürfte für viele Jahre ein Indiz dafür sein, dass der HSV an seiner führenden Stellung im Kreis Helmstedt nichts einbüßen wird. So lange es mir gesundheitlich möglich ist, werde ich mir sicher die Zeit nehmen, viele Spiele zu besuchen.

Vielen lieben Dank Mausi und bis hoffentlich bald


85 Ansichten

Folge uns:

  • Facebook - White Circle

© 2015–2020
By HSV Alte Herren

Kettner-immo.PNG