Suche
  • Nico Wendhausen

Das dritte Comeback - Kevin Müller startet mit einem Doppelpack


Das Lazarett lichtet sich könnte man sagen. Nach Marcus Jungnickel gibt es mit Kevin Müller den nächsten Alte Herren Spieler der kurzfristig sein Comeback gefeiert hat. Und das dann gleich in Form eines 90 Minuten Einsatz in unserer zwoten Herren.

Hier lest Ihr das Interview mit dem Goalgetter:

Hallo Kevin da haben einige ja nicht schlecht geguckt als Du gestern in der zweiten Herren Dein Comeback gegeben hast. Du warst ja schon ziemlich lange weg vom Spielgeschehen. Was hat Dich denn so lange außer Gefecht gesetzt?

Da unser eigenes Spiel ja leider wieder einmal ausgefallen ist, wollte ich die Chance trotzdem nutzen endlich mal wieder auf dem Platz zu stehen.

Ich habe mir gegen den SC Gitter leider eine Rippe gebrochen und der Heilungsverlauf wurde durch eine parallele Bronchitis und Gürtelrose leider etwas verzögert.

Jetzt ist aber wieder alles soweit in Ordnung und ich kann endlich wieder näher am Team sein.

Zum Einstand dann gleich ein Doppelpack geschnürt - Wie geht es Dir heute ein Tag nach dem Spiel?

Also, 90 Minuten auf einem absoluten Acker und gegen TSV Fichte II zu spielen ist wahrlich kein Geschenk.

Die Knochen tun heute nach so langer Ruhepause enorm weh, aber da es Nico und Kaya genauso geht, bin ich etwas beruhigt ;-) Dennoch hat es gestern einfach mal Spaß gemacht wieder auf dem Platz zu stehen. Dass ich am Ende 2 Tore beisteuern konnte, ist umso schöner.

Luft nach oben ist aber in allen Bereichen noch deutlich vorhanden.

Offiziell sind noch zwei Spiele in der Alten Herren angesetzt und alle hoffen natürlich das gespielt wird. Wie siehst Du die Entwicklung des Teams? Und was denkst Du geht in diesem Jahr noch?

Es ist ja eigentlich wie in jeder Saison. Manche Mannschaften wollen nicht gegen uns spielen und lassen sich dafür dann z.T. abstruse Ausreden einfallen. Mit dieser Bürde, dass wir einfach zu stark sind für die Liga, müssen wir wohl oder übel leben.

Dennoch hoffe auch natürlich ich, dass wir die letzten beiden Spiele noch bestreiten können. Die Entwicklung sehe ich seit dem Spiel in Gitter etwas negativ. Die Trainingsbeteiligung ist zwar weiterhin überragend und jeder haut sich voll rein. Aber bei den letzten Spielen hat man dann doch gesehen, dass die Mannschaft nicht an ihr Leistungslimit geht. Die Spiele wurden zwar allesamt gewonnen, wir können aber viel mehr. Es ist schwierig sich jeden Samstag gegen schwächere Gegner neu zu motivieren, weil wir immer drückend überlegend sind. Aber Tempo und Konzentration hat meines Erachtens zuletzt bei den Spielen nachgelassen. Wenn jeder wie bei der Niedersachsen-Quali ans Limit gehen würde, dann würden wir jeden Gegner komplett auseinander nehmen. Ich bin aber zuversichtlich, dass diese Gier nach Erfolg und Toren wiederkommen wird und gehe davon aus, dass wir die letzten beiden Spiele dieses Jahres noch gewinnen werden.

Und was sind Deine persönlichen Ziele für diese Saison?

Persönlich freue ich mich erstmal einfach nur wieder dabei sein zu können und hoffe, dass die Seuche jetzt ein Ende hat.

Aber natürlich möchte auch ich dem Team helfen die Saisonziele Meisterschaft, Pokal und ein gutes Abschneiden in Barsinghausen zu erreichen.

Das ein oder andere Tor sollte schon drin sein, dafür bin ich ja da.

2017 scheint dann ein ganz besonderes Jahr zu werden. Erst die Niedersachsenmeisterschaft in Barsinghausen und dann im Oktober das Masters in Helmstedt welches der Helmstedter SV ausrichtet - wie groß ist da die Vorfreude?

Die Vorfreude ist natürlich enorm, das ist ja klar. Jeder, der schon mal dort war und davon berichtet ist schwer begeistert. Dass wir in Barsinghausen dabei sind ist der verdiente Lohn der Mannschaft in den letzten Jahren. Persönlich freue ich mich da besonders für Mausi, er hat da einfach viel zu lange drauf warten müssen. Und unter den besten 16 Teams Niedersachsens zu sein ist einfach ein geiles Gefühl. Dennoch sollten wir uns damit nicht zufrieden geben. Wer weiß was am Ende für uns raus springt... der TSV hat es 2013 ja vorgemacht.

Das Masters wird natürlich auch ein absolutes Highlight für uns alle, da es nur alle 10 Jahre ausgetragen wird. Das wird vor allem eine logistische Herkulesaufgabe für den Verein. Aber wir als Spieler müssen solche Spiele/Turniere einfach nur genießen und das Bestmögliche aus uns rausholen. Ich freue mich auf 2017 und hoffe, dass alle Spieler für diese Turniere gesund bleiben und wir es als gesamtes Team genießen dürfen.

Abschließend hoffen wir das Du gesund bleibst und wir Dich auch bei der Alten Herren wieder als Torjäger in Aktion sehen werden.


112 Ansichten

Folge uns:

  • Facebook - White Circle

© 2015–2020
By HSV Alte Herren

Kettner-immo.PNG