Suche
  • Nico Wendhausen

Rekorde für die Ewigkeit beim 16:0 in Wendhausen


Unerwartet hoch und doch völlig verdient siegte unsere Alte Herren am Samstag in Wendhausen mit 16:0. Ein tolles Spiel - wenn man nicht gerade das Trikot der Turnbrüder an hatte. Wie immer findet Ihr hier den Spielbericht unseres Chefs Peter Maushake. Viel Spaß beim lesen.

Treffsichere Sturmreihe: M.Jendryschik & M. Thiel

Rekorde für die Ewigkeit beim 16:0 in Wendhausen

der Spielbericht von H-P Maushake:

„Ich kann mich nicht erinnern, dass ich mit einer Altherrenmannschaft schon einmal 16 Tore in einem Spiel erlebt habe.“

Wie selten zuvor, begann unsere Elf sehr konzentriert, ließ den Ball durch die Reihen und über die Außen laufen und folgerichtig wurden Tore wie am Fließband erzielt. Während in der 1. Halbzeit noch Dennis Petersen und Kaya Sener mit einlochen konnten, war es in der zweiten Halbzeit ausschließlich Malte Jendryschik und Mirco Thiel vorbehalten, für den Endstand von 16:0 zu sorgen.

In regelmäßigen Abständen erzielten die Beiden auf Vorarbeit aller Spieler jeweils sieben Tore.

Nachdem der Gegner auf 10 Spieler dezimiert war, wechselten wir fairerweise so aus, dass auch bei uns nur noch 10 Feldspieler auf dem Platz waren.

Zum 1. Male in dieser Saison kam der langjährige Stammspieler „Mimo“ Mosenheuer für 20 Minuten zum Einsatz und fügte sich nahtlos in das Spielgeschehen ein. Das gilt auch für Heiko Exner, der ebenfalls an einer Torvorlage beteiligt war.

Für Spielführer Malte J. scheint Wendhausen ein gutes Pflaster zu sein. Bereits im letzten Jahr erzielte er bereits 5 Tore.

In dieser Form dürfte unserer Truppe die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen sein. Am kommenden Samstag im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten STV Holzland kann es zu einer Vorentscheidung kommen.

P. Maushake


5 Ansichten

Folge uns:

  • Facebook - White Circle

© 2015–2020
By HSV Alte Herren

Kettner-immo.PNG