Suche
  • Nico Wendhausen

Trainingsweltmeister & Spieler der Saison im Interview


Da wir uns zur Zeit ein wenig zwischen den Spielzeiten bewegen ist die Zeit gekommen einen ganz besonderen Spieler zu Wort kommen zu lassen.

Ein echtes Urgestein, ein Mann aus der „Hall of Fame“ und der "Spieler der Saison 2013/14: Heiko Exner.

Heiko Du bist nicht nur einer der dienstältesten Alt-Herren Spieler, sondern auch einer der am längsten das schwarz und weiße Band trägt. Deswegen die Frage an Dich was zeichnet diese aktuell kickende 1.Alte Herren so aus?

Ja das stimmt, ich bin jetzt 43 Jahre im Verein und spiele seit 18 Jahren in der Alten Herren. Was zeichnet die Mannschaft aus: Die Qualität jedes einzelnen Spielers. Die Akzeptanz innerhalb des Teams egal in welcher Liga er früher gespielt hat. Das Junge Durschnittsalter und natürlich die super Kameradschaft. Nicht nur auf dem Platz sondern auch im Privaten Bereich. Ob Hilfe beim Umzug benötigt wird, beim Steine schleppen für den Terrassenausbau oder ähnlichen Dingen. Ein Anruf genügt und schon wird mit angepackt. Sepp Herberger hat einmal gesagt:“ 11 Freunde müsst ihr sein“ und wir sind nicht nur 11 Freunde sondern alle die zu unserem Team gehören.

Du wurdest in der vorletzten Saison Spieler der Saison und in der abgelaufenen Spielzeit Trainingsweltmeister. Was bedeuten Dir diese Titel?

Der Titel vorletzte Saison „Spieler der Saison“ war für mich der Hammer. Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet und hat mir unheimlich viel bedeutet. Das hat mir gezeigt das man nicht unbedingt ein Beckenbauer, Maradona, Ronaldo oder ein Messi sein muss um zu dieser Ehre zu kommen. Den Titel in diesem Jahr „Trainingsweltmeister“ habe ich mir hart erarbeitet. Es war lange ein Kopf an Kopf rennen mit Flori Talke und unserem Griechen Stavros. Es hätte jeder von uns verdient gehabt!! Mein Motto lautet halt, Fußball ist eine Mannschaftsport und dann muss man auch mal zum Training wenn man kein Bock hat. Außerdem habe ich die Mannschaftskasse und wenn ich nicht so oft da gewesen wäre, wären so manches Mal die Kehlen trocken geblieben ;-)

Viele der Kicker mit denen Du jetzt zusammenspielst hast Du als Trainer im Jugendbereich zu dem gemacht was Sie jetzt sind. Ist es nicht ein komisches Gefühl mit diesen Spielern zusammen auf dem Platz zu stehen und zu trainieren? Zumal ja einer dieser Spieler mittlerweile als Kapitän die Richtung vorgibt und sagt wo es lang geht.

Ja, da gibt es einige Spieler die ich in meiner 25 Jährigen Jugendarbeit trainiert habe, aber jeder einzelne hat sich selber zu dem gemacht was er heute ist. Kalle Talke und ich haben nur versucht ein wenig dabei zu helfen. Die ersten male war es schon ein komisches Gefühl mit ihnen gemeinsam auf dem Platz zu stehen, aber das hat sich schnell gelegt. Es macht auch Spaß mit ihnen zusammen zu trainieren/ zu spielen, denn das zeigt das nicht alles falsch war was man versucht hat ihnen bei zu bringen. Nicht nur in sportlicher Hinsicht sondern auch menschlich. Unserem Kapitän habe ich früher immer gesagt:“ wenn der Schiri sagt der Rasen ist Rot dann ist er Rot“ und heute sagt er es halt zu mir, so haben sich die Zeiten geändert und das ist auch gut so.

Die neue Saison steht vor der Tür und obwohl die Alte Herren einen gefestigten Kader hat und auch der ein oder andere neue mit am Start ist, könnte die Saison schwerer werden als viele es denken. Wie siehst Du das?

… schwer, … . Ich glaube wenn sich jeder darauf konzentriert was seine Aufgabe ist, wird es nicht einfach sein uns zu schlagen. Sicherlich wird sich bei den Gegnern auch rum gesprochen haben, das wir für diese Saison noch weitere Spieler dazubekommen haben. Und das die Trainer ihre Mannschaften nicht groß motivieren brauchen damit sie den Helmstedter SV schlagen wollen ist auch klar. Aber wie gesagt, wenn jeder Spieler das abruft was er im Stande ist zu leisten, sehe ich guten Mutes in die Zukunft.

Abschließend noch eine letzte Frage was sind Deine persönlichen Ziele für die neue Spielzeit?

Da ich ja meine Schuhe an den Nagel gehängt habe (Training bin ich weiterhin dabei, habe ja einen Titel zu verteidigen ;-) ) sehen meine persönlichen Ziele etwas anders aus. Ich wünsche mir für die Mannschaft den größtmöglichen Erfolg. Meisterschaft, Pokal und Niedersachsenmeisterschaft, das alle Spieler verletzungsfrei bleiben und das wir weiterhin so eine geile Kameradschaft pflegen.

P.s.

Übrigens werde ich der Mannschaft als Betreuer und Kassenwart erhalten bleiben :-)

Danke fürs mittmachen Heiko es war uns eine Ehre dieses Interview mit Dir führen zu dürfen.


4 Ansichten

Folge uns:

  • Facebook - White Circle

© 2015–2020
By HSV Alte Herren

Kettner-immo.PNG